Call us toll free: +49 8133 9967170
Best WP Theme Ever!
Call us toll free: +49 8133 9967170

Outdoor-Feuerwerke

Wenn es Nacht wird, wird der Himmel zur Bühne für ein magisches Schauspiel. Die Farben, Formen und Geräusche des Feuerwerkes faszinieren die Menschen seit Jahrhunderten.

Doch dahinter steckt jede Menge Technik und vor allem Know How. Moderne Feuerwerke werden heutzutage am Computer designt und mit speziellen Funkzündanlagen Millisekunden-genau abgefeuert. Oft werden hierbei Feuerwerkseffekte mit anderen Elementen wie etwa Musik, Gasflammen, Wasserspielen, Licht und Laser zu multimedialen Shows kombiniert. Fire, Ice and Magic verfügt hierfür über modernstes Equipment und jahrelange Erfahrung.

Neben dem eigentlichen Feuerwerk kümmern wir uns aber auch um Behördengenehmigungen, Absperrungen, Reinigung des Abbrennplatzes, etc. Eben um all die Dinge, die dem Zuschauer verborgen bleiben. Für unsere Kunden bleibt da nicht mehr viel zu tun, außer die Show zu genießen.

Sie interessieren sich für ein Feuerwerk von uns? In unserer FAQ-Liste rund ums Thema Feuerwerk finden Sie (hoffentlich) Antworten auf viele Ihrer Fragen.

FAQ

Welche Genehmigungen benötigt man? Wer besorgt diese?
Feuerwerke müssen grundsätzlich beim zuständigen Amt für Arbeitsschutz (in Bayern sind das die jeweiligen Landesregierungen, z. B. Landkreis München = Regierung von Oberbayern), bei der zuständigen Gemeinde und beim zuständigen Landratsamt (ausgenommen Kreis freie Städte, z. B. Stadtgebiet München) angemeldet werden. Bei der Anmeldung müssen der genaue Ort, die Dauer und ein Zeitfenster für die geplante Zündung des Feuerwerks angegeben werden. Des Weiteren muss eine verantwortliche Person (Pyrotechniker) benannt und Angaben zu Anzahl und Kaliber der geplanten Feuerwerkskörper gemacht werden. Teilweise verlangen die Behörden auch noch Luftbilder oder Skizzen vom Abbrennplatz, inkl. Angaben zu Sicherheitsabständen, Brandschutzmaßnahmen, etc.

Bei sensiblen Objekten wie etwa Autobahnen, Bahnlinien, Flughäfen, Kraftwerken, etc. kann es sein, dass auch noch mit weiteren Behörden Rücksprache gehalten werden muss.

Die gesamte Behördenanmeldung übernehmen in der Regel wir für unsere Kunden. Alles was wir hierfür von Ihnen brauchen, sind entsprechende Angaben, wie etwa das gewünschte Zeitfenster für die Zündung der Show.

Für den Fall, dass der Abbrennplatz, oder der Sicherheitsbereich auf öffentlichem Grund liegt, wird eine Genehmigung der zuständigen Gemeinde benötigt. Diese Genehmigung sollte (insbesondere wenn hierfür Verkehrswege gesperrt werden müssen) am Besten bereits vor der Anmeldung vorliegen. Selbiges gilt sinngemäß auch für Privatbesitz, wenn der Auftraggeber nicht gleichzeitig der Grundstückseigentümer ist.

Für die Behördenanmeldung ist eine Vorlauffrist von mindestens 14 Tagen vorgeschrieben (bei sensiblen Objekten auch 28 Tage). Ausnahmen von dieser Regelung sind unter Umständen möglich, z. B. wenn es sich um kurzfristig erteilte Aufträge handelt. Allerdings ist dies guter Wille von Seiten der Ämter. Ein Rechtsanspruch auf eine kürzere Anmeldefrist besteht nicht. Außerdem werden bei kurzfristigen Anmeldungen in der Regel höhere Gebührensätze verlangt. Wer also rechtzeitig plant, kann Geld sparen.

Die Behördenanmeldung, inkl. aller anfallenden Gebühren, Ortstermine mit Behördenvertretern, eventuell geforderten Erprobungs-Zündungen, etc. wird bei uns zum fixen Pauschalpreis erledigt. Das gibt unseren Kunden mehr Planungssicherheit.

Nach der Behördenanmeldung geben die zuständigen Behörden die gesamelten Informationen meistens an die Notrufzentralen von Polizei und Feuerwehr weiter. Außerdem prüfen sie, ob es Einwände gegen das geplante Feuerwerk gibt und erlassen (in einigen seltenen Fällen) auch Auflagen, um den Anforderungen von Umweltschutz, Lärmschutz, Brandschutz und allgemeiner Sicherheit genüge zu tun. Dies können beispielsweise folgende Dinge sein:

- Begrenzung des Zündzeitpunktes / der Feuerwerksdauer auf bestimmte Uhrzeit / Länge.

- Beschränkungen bezüglich der Art, Anzahl und Kaliber der Feuerwerkskörper, z.B. Verbot von Salutbomben.

- Anforderungen an Absperrmaßnahmen, z.B. Mindestanzahl von Security-Posten oder Forderung von Bauzäunen statt Absperrband, etc.

- Anforderungen an Brandschutzmaßnahmen, z.B. Feuerwehrfahrzeug vor Ort, etc.

Sollten diese Auflagen mit unerwarteten und unverhältnismäßig hohen Mehrkosten für den Auftraggeber verbunden sein (z. B. Kosten für Feuerwehrfahrzeug mit Besatzung), so kann er kostenfrei von dem Auftrag zurücktreten. Meistens können wir jedoch, aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, bereits bei der Ortsbesichtigung abschätzen, mit welchen Auflagen zu rechnen ist und welche Kosten hierdurch entstehen könnten.

In Einzelfällen kann es vorkommen, dass Behördenvertreter im Vorfeld eine gemeinsame Besichtigung des Abbrennplatzes mit uns durchführen, oder am Tag des Feuerwerks auf dem Abbrennplatz vorbei kommen, um die korrekte Arbeitsweise der Feuerwerker, bzw. die Einhaltung der von ihnen erlassenen Auflagen zu kontrollieren.
Wie viel Vorlauf braucht die Organisation eines Feuerwerkes?
Wir verfügen über ein großes Lager, das es uns ermöglicht auch kurzfristig größere Aufträge anzunehmen, ohne dass wir hierfür erst extra Material bestellen müssen. Für unsere Kunden bedeutet das nicht nur mehr Flexibilität bei der Planung, sondern auch effiziente Ausnutzung des Materialbudgets, da die teuren Lieferkosten für Gefahrguttransporte wegfallen. Außerdem bringt ein großes Lager auch eine große Auswahl an Effekten mit sich.

Für das Einholen der Genehmigungen benötigen wir mindestens 2 Wochen Vorlaufzeit (gesetzlich geforderte Frist), bei kurzfristigen Aufträgen geht es unter Umständen auch in einem kürzeren Zeitraum, eine Garantie hierfür können wir jedoch nicht übernehmen (s. vorherige Frage).

Die Programmierung von Musikfeuerwerken und die Vorbereitung der Feuerwerkskörper in unserem Lager nimmt (je nach Größe der Show) ca. 3-4 Tage in Anspruch. Der Aufbau vor Ort erfolgt meistens erst am Tag des Abbrands.

Wenn es mal ganz schnell gehen muss, haben wir auch diverse Shows aus den vergangenen Jahren, passend zu verschiedensten Budgets im Computer gespeichert. Fragen Sie uns einfach.
Geht’s auch mit Musik?
Na klar! Musiksynchrone Feuerwerke sind unser Spezialgebiet. Wir verfügen über eine große Funkzündanlage, mit deren Hilfe sich Feuerwerkskörper auf die hundertstel Sekunde genau zünden lassen. Mit spezieller Software erstellen wir Zündprogramme nach Ihren individuellen Wünschen. Auch das Abmischen von Musikstücken in CD-Qualität ist bei uns möglich. Wenn es etwas ganz Besonderes sein darf, haben wir auch Kontakte zu Filmmusik-Komponisten, die Ihnen eine individuelle Showmusik, passend zu Ort und Anlass gestalten.

Um die Musik synchron zum Feuerwerk abzuspielen, verfügen wir über mehrere HD-Player (HD-Player = Hard-Disc-Player), die an eine, bzw. an mehrere Tonanlagen angeschlossen werden können. Diese HD-Player werden von uns dann per Funk gestartet und spielen die Feuerwerkmusik synchron zu den Zündungen der Effekte ab. Auch das Delay, das durch Schall-Laufzeiten entsteht kann herausgerechnet werden, so dass eine absolut musiksynchrone Zündung möglich ist. Da beliebig viele HD-Player gleichzeitig gestartet werden können, ist es möglich auch dort Musikfeuerwerke zu schießen,, wo es keine zentrale Beschallung gibt oder keine Steuerleitungen verlegt werden können (z.B. auf Volksfesten oder Schiffen).

Falls keine Tonanlage zur Beschallung des Feuerwerks zur Verfügung steht, ist das auch kein Problem. Auf Wunsch können Sie über uns auch professionelle Soundtechnik, passend dimensioniert für Ihre Veranstaltung mieten.
Gibt’s auch leise Feuerwerke?
Nicht alle Feuerwerkskörper sind laut. Manchmal erfordern der Anlass, die Musik oder die örtlichen Gegebenheiten leise Effekte (z.B. in Vogelschutz-Zonen). Auch hierfür sind wir gut vorbereitet. Im unserem Lager befinden sich auch jede Menge leiser Feuerwerkseffekte.
Zu welchen Uhrzeiten dürfen Feuerwerke gezündet werden?
In Bayern müssen Feuerwerke um 22:00 Uhr beendet sein. Im Juli und August erst um 22:30 Uhr, da es hier erst so spät dunkel wird. Andere Bundesländer haben vergleichbare Verordnungen.

Ausnahmen von dieser Regelung sind unter Umständen möglich z. B. zu besondern Anlässen wie Silvester, oder wenn sichergestellt ist, dass keine Anwohner durch den Lärm belästigt werden, beispielsweise an abgelegenen Abbrennplätzen mit ausreichend Abstand zu bewohnten Häusern. Die Entscheidung hierüber fällt das zuständige Ordnungsamt, bzw. die zuständige Gemeinde.

Normalerweise gibt der Feuerwerker bei der Behördenanmeldung ein Zeitfenster an, innerhalb dessen die Zündung des Feuerwerks erfolgen wird. (Beispiel: zwischen 20:30 und 21:30 Uhr, Dauer 10 Minuten) Dieses Zeitfenster ist dann für den Feuerwerker verpflichtend. Der Veranstalter / Auftraggeber sollte sein Abendprogramm dementsprechend planen, um den Feuerwerker nicht in Schwierigkeiten zu bringen. ;-)
Was passiert bei schlechtem Wetter?
Unsere Feuerwerkskörper werden bereits im Lager grundsätzlich regenfest verpackt. Auch unser Equipment (z. B. die Funkempfänger für die Zündung der Effekte) sind wasserfest. Bei schlechtem Wetter gibt es jedoch 2 Dinge die Sie wissen sollten:

Bedingt durch hohe Luftfeuchtigkeit wird der Rauch eines Feuerwerks bei Regen stärker sichtbar als bei trockener Witterung.
Feuerwerkskörper die drehbar gelagert werden (z. B. Sonnenräder oder Funkenspringbrunnen), können nur in begrenztem Maße wasserfest verpackt werden, ohne dass hierdurch die Drehbewegung durch Folien und Klebebänder verhindert wird.
Anders verhält es sich bei Sturm, insbesondere bei beengten Sicherheitsabständen oder starkem Wind in Richtung Publikum. Wenn dies der Fall sein sollte, tauschen wir zunächst besonders windempfindliche Feuerwerkseffekte gegen weniger Wind empfindliche Effekte aus und vergrößern (sofern möglich) die Absperrung des Sicherheitsbereichs in Windrichtung. Wenn auch das nicht ausreicht, müssen wir aus Sicherheitsgründen unser Programm reduzieren bzw. zeitlich verschieben, oder im schlimmsten Fall das Feuerwerk absagen. Dies ist allerdings nur sehr, sehr selten der Fall. Entsprechende Ausfall-Regelungen für diesen Fall fixieren wir im Vorfeld mit unseren Kunden schriftlich. Nähere Infos hierzu erhalten Sie auf Anfrage.
Kann Fire, Ice and Magic auch im Ausland Feuerwerke durchführen?
Auch das ist möglich! Wir haben gute Geschäftskontakte zu Feuerwerkern aus vielen Ländern. Wenn Sie uns für einen Auftrag im Ausland buchen wollen, arbeiten wir mit regionalen Kollegen zusammen, die das Genehmigungsverfahren mit den örtlichen Behörden für uns übernemmen. Know How, Feuerwerksdesign, Equipment, etc. kommen aber trotzdem von uns und Sie haben einen deutschsprachigen Ansprechpartner für Planung und Durchführung der Show.
Wie lange dauert ein Feuerwerk?
Zeit ist bekanntlich Geld. Das ist auch beim Feuerwerk so. Je länger eine Show dauert, desto mehr kostet sie in der Regel. In den letzten Jahren haben einige Feuerwerksfirmen hierzu leider einen regelrechten Wettstreit ins Leben gerufen. Wenn die Firma X mit dem Gesamtbudget Y zehn Minuten schießt, dann versucht im nächsten Jahr die Firma Z mit dem gleichen Budget zwölf Minuten zu füllen. Von dieser Arbeitsweise halten wir hier bei Fire, Ice and Magic nicht viel! Natürlich kann man versuchen, mit dem zur Verfügung stehenden Geld, möglichst viel Zeit zu überbrücken, aber was kommt dabei heraus? So etwas klappt nur, wenn man möglichst billige Feuerwerkskörper von minderer Qualität benutzt und diese sehr sparsam, mit großen Zwischenpausen einsetzt. Aber wird ein Feuerwerk wirklich besser, wenn es in die Länge gezogen wird? Wir glauben nicht!

Ein Feuerwerk, bei dem die Leute auf die Uhr geschaut haben und hinterher wissen, wie lange es gedauert hat, kann nicht sonderlich faszinierend gewesen sein. Wir schießen mit dem selben Budget meistens wesendlich kürzere Feuerwerke als unsere Mitbewerber, dafür vergessen die Zuschauer hierbei gerne mal die Zeit und genießen einfach nur die Show. Uns ist es lieber, wenn sich das Publikum später an ein brillantes Feuerwerk mit tollen Effekten erinnert, als an die Dauer!
Können andere Elemente, wie etwa Licht, Laser, Tänzer mit einbezogen werden?
Na logisch! Erst diese Elemente machen Feuerwerke zu individuell gestalteten Gesamtkunstwerken. Wir haben in den letzten Jahren gute Kontakte zu zahlreichen Speziallisten aus anderen Bereichen geknüpft. Von Licht- und Laserfirmen, über Wasserspiele, Helium-Ballons und Flug-Drachen, bis hin zu Feuerjongleuren, Zauberern und Artisten. Nähere Infos hierzu auf Anfrage.

Noch ein technischer Hinweis: Für den synchronen Show-Ablauf mehrerer Gewerke können unsere Zündanlagen wahlweise mit internem oder externem Timecode arbeiten.
Wie können Feuerwerke an den jeweiligen Ort / Anlass angepasst werden?
Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten. Eine davon ist die Umgebung, z.B. Gebäude, Bäume, etc. mit Hilfe von farbigen Bengal-Flammen zu illuminieren.

Auch brennende bzw. Funken sprühende Firmenlogos, oder Schriftzüge sind möglich. Des Weiteren kann man Farben (bis auf schwarz), die für den Kunden eine besondere Bedeutung haben, verstärkt in dem Feuerwerk verwenden. Beispielsweise ein Feuerwerks-Finale in Silber-Blau, passend zum Firmenlogo. Dazu können einfache Symbole wie etwa Audi-Ringe, Mercedes-Sterne, oder Herzen in den Himmel geschossen werden. Hierbei gibt er allerdings ein paar Einschränkungen, die wir Ihnen im Einzelfall näher erläutern.

Last but not least kann man auch das Publikum in die Show mit einbinden. Z.B. indem man Helium-Ballons mit Wunderkerzen verteilt, die die Gäste steigen lassen dürfen (nicht überall möglich, abhängig von Bebauung, vorhandenen Brandlassten, Topographie und Windrichtung / Windstärke).

Nähere Infos zu diesen, wie auch zu zahlreichen anderen Möglichkeiten, um Ihr Feuerwerk individuell zu gestalten bekommen Sie auf Anfrage.
Wer haftet bei Schäden, die durch das Feuerwerk entstehen?
Fire, Ice and Magic verfügt über eine Gewerbehaftpflicht einer maximalen Deckungssumme von 1.500.000,00 € für Personen-Schäden (je Schadensfall) und 500.000,00 € für Sach- und Umweltschäden (je Schadensfall). Eine Bestätigung unserer Haftpflichtversicherung senden wir Ihnen auf Anfrage bei Angebotserstellung gerne zu.

Sollten diese Deckungssummen im Einzelfall nicht ausreichen, so lässt sich die Höhe der Deckungssummen durch einen individuellen Zusatzvertrag mit unserem Versicherer beliebig erweitern. Nähere Infos hierzu erhalten Sie auf Anfrage.

Abschließend sei gesagt, dass wir unsere Versicherung seit der Firmengründung im Jahr 1996 noch nie in Anspruch nehmen mussten.
Wer beseitigt hinterher die Reste des Feuerwerks und entsorgt diese?
Natürlich wir! Nach dem Feuerwerk führen wir grundsätzlich eine Grobreinigung des Abbrennplatzes durch. Dies ist im Preis inbegriffen. Unsere aufsteigenden Feuerwerkskörper bestehen (neben explosiven Bestandteilen) ausschließlich aus unbehandelter Pappe, die innerhalb kurzer Zeit verrottet. Kleinere Reste die zurückbleiben, stellen somit kein Problem dar. Sollte Grobreinigung nicht ausreichend sein, z. B. weil es sich bei dem Abbrennplatz um eine Wiese mit Futterpflanzen für Nutztiere handelt, treffen wir mit unseren Kunden gesonderte Vereinbarungen bezüglich der Reinigung.
Wie viel Sicherheitsabstand wird benötigt?
Platz ist bekanntlich in der kleinsten Hütte. Auch mit nur wenigen Metern Sicherheitsabstand lässt sich so einiges auf die Beine stellen. Wenn es eng wird, arbeiten wir mit Bodenfeuerwerkseffekten, oder mit Bühnenpyrotechnik.

Hochqualitative Bühnenpyrotechnik zeichnet sich durch einen sehr präzisen Abbrand und kleine Sicherheitsabstände aus. Dies spiegelt sich jedoch auch in den Materialkosten wieder.

Wenn mehr Platz vorhanden ist, arbeiten wir auch gerne mit größeren Kalibern (Kugelbomben bis zu 300 mm Durchmesser). Hier gilt, je größer das Kaliber, desto höher fliegt die Bombe, desto größer werden aber auch die Sicherheitsabstände. Auch durch die Windgeschwindigkeit / Windrichtung und den Abschusswinkel der Effekte kann sich der Sicherheitsabstand ändern. Für Großfeuerwerksbomben werden zwischen 50 und 300 Metern Sicherheitsabstand zu Personen, Tieren und Feuer empfindlichen Objekten benötigt. Für sensible Orte, wie etwa Naturschutzgebiete, Krankenhäuser, Altenheime, Flughäfen, Bahnlinien, Autobahnen, Kraftwerke, etc. gelten besondere Regelungen. Aus diesem Grund führen wir bei all unseren Feuerwerken vorher grundsätzlich eine Ortsbesichtigung durch.
Warum werden derart große Sicherheitsabstände benötigt?
Feuerwerkskörper bringen immer ein erhöhtes Gefahrenpotenzial mit sich. Auch wenn wir für all unsere Shows sehr hochqualitative Ware verwenden und immer auf größtmögliche Sicherheit achten, kann es dennoch passieren, dass sich die Feuerwerkskörper nicht so verhalten, wie geplant. Folgende Unfälle wären theoretisch möglich:

- Eine Feuerwerksbombe explodiert bereits im Rohr, statt aufzusteigen und am Himmel zu explodieren (Rohrkrepierer). Hierbei kann es zu Splitterwurf und tief fliegenden Feuerwerkssternen kommen. Außerdem könnten andere Rohre umfallen und waagerecht abgeschossen werden.

- Eine Feuerwerksbombe könnte zu nah am Boden explodieren, weil die Ausstoßladung zu schwach war, oder die Verzögerungsladung die Zerlegerladung zu früh, bzw. zu spät entzündet. Auch hierbei können brennende Feuerwerkssterne den Boden berühren.

- Die Feuerwerkssterne könnten zu lange brennen, so dass sie zu Boden fallen bevor sie verlöschen.

- Die Verzögerungsladung der Feuerwerksbombe könnte versagen, so dass die Bombe als Ganzes wieder zu Boden fällt. Bei großen Kalibern können die Bomben mehrere Kilo wiegen und aus über 100 Metern Höhe herabfallen.

Wir möchten mit dieser Aufzählung keinesfalls potenzielle Kunden abschrecken, sondern lediglich darlegen, warum wir (für Laien) oft unverständlich große Sicherheitsabstände benötigen. Im allgemeinen arbeiten Großfeuerwerkskörper, die nach professionellen Maßstäben hergestellt wurden, sehr zuverlässig. Mit ausreichenden Sicherheitsabständen lässt sich ein Feuerwerk also gefahrlos genießen. Aus diesem Grund zünden wir unsere Feuerwerke auch grundsätzlich immer elektrisch, aus sicherer Entfernung. Eine Handzündung per Zigarette o. ä. gibt es bei uns nicht.

Können wir unser Feuerwerk auch selbst abbrennen?

Unter Umstände, ja! Wer Geld sparen möchte oder gerne selbst Hand anlegt, dem stellen wir individuell gestaltete Feuerwerkspakete mit zugehörigem Abbrennplan zusammen. Hierbei werden ausschließlich Feuerwerkskörper der Klassen I und II verwendet. Diese dürfen von volljährigen Personen auch ohne Pyrotechniker-Ausbildung gezündet werden.

Allerdings brauchen Sie hierfür (außer in der Silvester-Nacht) eine Ausnahmegenehmigung des zuständigen Ordnungsamts. Beim Einholen dieser Genehmigung unterstützen wir Sie gerne.

Auf Wunsch montieren wir Ihnen die Feuerwerkskörper auch auf fertig vorbereitete Boards mit Fächern und verbinden die einzelnen Effekte mit Zündschnüren. Auch eine elektrische Zündung ist möglich. Nähere Infos hierzu gibt es in unserer Rubrik "Vermietung und Verkauf".
Was kostet ein Feuerwerk? Warum gibt es hier keine Pauschalpreise für Feuerwerke, wie bei anderen Firmen auch?
Bei uns wird jedes Feuerwerk individuell für den jeweiligen Ort und Anlass konzipiert. 0-8-15-Standard-Shows finden Sie bei uns nicht. Die Preise sind hierbei abhängig von einer Vielzahl von Faktoren. Angefangen von Ihren persönlichen Wünschen bezüglich der Auswahl der Effekte, eventueller Musik, etc. über die zu erwartenden Behördenauflagen und die damit verbundenen Kosten / Gebühren, bis hin zu Fahrtkosten, Reinigungskosten, eventuelle Miete für eine Tonanlage, etc.

Wer lange genug im Internet sucht, findet Angebote für „Deutschlandweite Feuerwerke ab 499,99 Euro“. Auch bei Online-Auktionshäusern findet man diverse, dubiose Lockvogelangebote. Eine derartige Preispolitik ist für uns nicht nachvollziehbar und wird es bei uns auch nie geben!

Ein Feuerwerk besteht immer aus Kosten, die der Kunde am Himmel sieht (Feuerwerkskörper) und Kosten die er nicht sieht (Lagerbunker, Spezialfahrzeuge für den Explosivstofftransport, Gewerbehaftpflichtversicherung, Behördengebühren, Personal- und Fahrtkosten, professionelle Ausrüstung, etc.). Letztere Kosten lassen sich für legal arbeitende Firmen nicht grenzenlos drücken. Aus diesem Grund macht (unserer Ansicht nach) ein Feuerwerk erst ab einem Budget im vierstelligen Bereich Sinn. Darunter ist der Anteil der „unsichtbaren“ Kosten unverhältnismäßig hoch. Wir wollen zufriedene Kunden, die wiederkommen! Und dass ist bei kleineren Budgets (für professionelle Firmen, die von der Pyrotechnik leben müssen) leider nicht zu machen. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen ein Feuerwerk zum selber zünden (s. vorherige Frage).

An dieser Stelle sei gesagt, dass es nicht unser erklärtes Ziel ist, uns über den Preis am Markt durchzusetzen. Das können und wollen wir nicht! Wir bieten unseren Kunden hochqualitative Shows zu fairen Preisen. Die hohe Anzahl an Stammkunden (insbesondere aus der Branche der Event- und Veranstaltungsagenturen) zeigt, dass wir mit dieser Strategie nicht ganz verkehrt liegen. Wenn Sie sich für eines unserer Feuerwerke interessieren, erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Musikfeuerwerk Lohofer Volksfest

Musikfeuerwerk für Linde Material Handling GmbH

Musiksynchrones Hochzeitsfeuerwerk

Musikfeuerwerk Dorfweiherfest Adelmannsfelden

Feuerwerk für Firmensommerfest

Related Projects