Call us toll free: +49 8133 9967170
Best WP Theme Ever!
Call us toll free: +49 8133 9967170

Bengal Liquid

Bengal-Liquid

Bengal-Liquid besteht aus Methanol, dass mit Farbsalzen wie z. B. Stronzium-Nitrat, Barium-Nitrat, Kupfer-Sulfat, etc. angereichert wurde. Das Methanol brennt von Natur aus mit blassblauer Flamme, die bei Tageslicht fast unsichtbar ist. (ähnlich wie Spiritus) Erst durch die Anreicherung mit den Farbsalzen wird die Flamme farbig und dadurch besser sichtbar. Es sind verschiedene Flammfärbungen möglich (rot, orange, grün, blau, lila, etc.). Die Helligkeit des Effekts ist aber mit der Leuchtkraft „normaler“ Flammen nicht vergleichbar, sondern deutlich dunkler. Damit der Effekt voll zur Geltung kommt benötigt man eine möglichst dunkle Bühnenbeleuchtung und nach Möglichkeit auch einen schwarzen Hintergrund hinter dem Feuereffekt. Bengal-Liquid wird im SFX-Bereich auch für sogenannte „Ghostmines“ (Explosionseffekte mit Bengal-Liquid) eingesetzt. Im Bereich der Lagedarstellung verwendet man es um Gefahrstoff-Brände zu simulieren.
Das verwendete Methanol ist ein Giftstoff. Bei Verschlucken oder dem Kontakt mit den Augen / sonstigen Schleimhäuten kann es zu vorübergehendem oder dauerhaftem Erblinden kommen. Beim Umgang mit Methanol / Bengal-Liquid müssen daher unbedingt Schutzhandschuhe, Augen- Schutz / Gesichtsschutz und geeignete Schutzkleidung getragen werden!
Hinzu kommt, dass die verwendeten Farbsalze im Bengal-Liquid (je nach Farbe) teilweise hoch-korrosiv sind. Abbrand, Lagerung und Transport sollten nur in geeigneten / zugelassenen Behältnissen aus Säure-beständigem Kunststoff oder Edelstahl erfolgen.
Die physikalischen Eigenschaften von Bengal-Liquid sind mit denen von Stagefire-Liquid Typ A weitgehend vergleichbar. Es ist bestens geeignet zur Herstellung von Brandgel / Brandpaste, aber auch für Tränkmaterialien und darauf ausgelegte Effekt-Geräte. Hierbei sollte jedoch beachtet werden, dass die meisten Flammeneffekt-Geräte nicht sonderlich gut auf den Kontakt mit korrosivem Bengal-Liquid reagieren. Nach der Verwendung sollten die Geräte unbedingt schnellstmöglich mit „neutralem“ Alkohol durchgespült werden um Korrosion im Inneren zu vermeiden. Wir weisen darauf hin, dass wir keinerlei Haftung für Korrosions-Schäden an Effektgeräten übernehmen, die mit Bengal-Liquid in Kontakt gekommen sind.
Der Flammpunkt liegt bei +12° Celsius, somit ist davon auszugehen, dass die Flüssigkeit in offenem Zustand bei normalen Temperaturen auf einer Bühne ausdunstet und somit auch eine potenzielle Verpuffungsgefahr besteht. Die Entzündung ist dementsprechend leicht / schnell möglich.

Eine Video zum Thema Bengal-Liquid "Ghostmines" finden Sie, wenn Sie auf diesen Button klicken:

Bengal-Brandpaste

Bengal-Brandpaste ist eine teigartige Masse. Beim Abbrand entstehen schlackeartige Rückstände, die (vollständig ausgebrannt) problemlos im Hausmüll entsorgt werden können. Bengal-Brandpaste kann (unter Verwendung geeigneter Schutzhandschuhe und Schutzbrille) auch zu „Schneebällen“ o. ä. geknetet werden oder in korrosionsresistente U-Profile hinein gedrückt werden. Die Haftungseigenschaften sind relativ gering. Daher sollte Bengal-Brandpaste nur auf ebenen Flächen verwendet werden. Z. B. in korrosionsresistenten Feuerschalen oder Feuerschienen.
Dort wo lange Brenndauern erforderlich sind und dementsprechend in regelmäßigen Abständen neuer Brennstoff nachgelegt werden soll, empfiehlt es sich KEINE Bengal-Brandpaste zu verwenden, sondern stattdessen mit Bengal-Brandgel zu arbeiten. Bei Verwendung von Bengal-Brandpaste nehmen die Schlackereste sonst irgendwann überhand, Bengal-Brandgel hingegen verbrennt fast rückstandsfrei.
Je dicker die Bengal-Brandpaste-Schicht ist, desto länger ist die Brenndauer. Je größer die Oberfläche ist, auf der die Bengal-Brandpaste aufgetragen wurde, desto größer wird der Feuereffekt.


Bengal-Brandgel

Bengal-Brandgel ist transparent, extrem klebrig und verbrennt nahezu rückstandsfrei. Es kann (z. B. mit einem Fliesenkleber-Spachtel oder einem Pinsel) auf korrosionsresistenten Requisiten und Dekorationen aufgetragen werden. Aufgrund der guten Hafteigenschaften tropft es dünn aufgetragen nicht ab. Die Hafteigenschaften bleiben auch während des Abbrands erhalten. Das Bengal-Brandgel kann sogar kopfüber verwendet werden. Z. B. zur Darstellung brennender Türrahmen. Je dicker die Gelschicht ist, desto länger ist die Brenndauer. Je größer die Oberfläche ist, auf der das Gel aufgetragen wurde, desto größer wird der Feuereffekt.

Wir weisen darauf hin, dass wir Bengal-Brandpaste / Bengal-Brandgel, sowie Bengal-Brandpastepacks / Bengal-Brandgelpacks ausschließlich auf Anfrage produzieren, da diese Produkte nicht längere Zeit gelagert werden können. Aus wirtschaftlichen Gründen ist die Abnahme größerer Mengen erforderlich. Kunden die nur kleinere Mengen benötigen empfehlen wir diese selbst mit unserem Bindemittel bzw. Gelbildner anzurühren. Nähere Infos hierzu erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Eine Video zum Thema Bengal-Brandgel und Bengal-Brandpaste finden Sie, wenn Sie auf diesen Button klicken:

Bengal-Brandgel-Packs und Bengal-Brandpaste-Packs

Bengal-Brandgel-Packs und Bengal-Brandpaste-Packs werden von uns auf Anfrage für Sie individuell angefertigt und haben im Vergleich zu offenem Bengal-Gel bzw. offener Bengal-Paste eine ganze Reihe an Vorteilen:

- Die Packs können mit samt der Schutzfolie angezündet werden. Die Folie verbrennt rauchfrei. Dies erleichtert die Handhabung wesentlich. Es werden z. B. keine Schutzhandschuhe und Schutzbrille benötigt, solange die Bengal-Brandpacks geschlossen bleiben.

- Im geschlossenen Pack dunstet das Bengal-Brandgel oder die Bengal-Brandpaste nicht aus. Es entstehen somit vor der Zündung keine brennbaren Dämpfe (Gefahr einer Verpuffung) und auch keine Geruchsbelästigung. Dies ist besonders bei warmen Temperaturen ein großer Vorteil, oder auch wenn die Brand-Pack`s in geschlossenen Räumen, z. B. auf Bühnen verwendet werden.

- Bei Regen wird das Bengal-Brandgel oder die Bengal-Brandpaste durch die Folie geschützt, so dass der Alkohol vor der Zündung nicht durch Wasser verdünnt wird und verlaufen kann.

- Die elektrische Zündung von Bengal-Brandpacks ist problemlos möglich. Wir empfehlen hierzu eine Zündschnur mit el. Anzünder an der Außenseite des Brand-Packs zu befestigen. Z. B. mit Paketklebeband.

- Die Brand-Packs ermöglichen reproduzierbare Effekte bezüglich der Flammhöhe und der Brenndauer. Auch das Nachlegen weiterer Brand-Packs zum Verlängern / Vergrößern eines bereits entzündeten Feuereffekts ist gefahrlos möglich.

- Die Folie verbrennt zusammen mit dem Inhalt. Anders als bei Bengal-Brandgel oder Bengal-Brandpaste in Z.B. Eimern müssen keine Verpackungen entsorgt werden. Die schlackeartigen Rückstände der Bengal-Brandpaste können, wenn sie vollständig ausgebrannt sind, bedenkenlos im Hausmüll entsorgt werden.

Unsere Bengal-Brandpacks sind aus eigener Herstellung und gibt es in 5 verschiedenen Größen. Sie bestehen aus einer Chemikalien-beständigen, transparenten Kunststoff-Folie, die mit dem Bengal-Brandgel oder der Bengal-Brandpaste befüllt und anschließend verschweißt wird.
Die Folie ist sehr stabil und verbrennt so gut wie rauchfrei. Das Bengal-Brandgel-Pack kann als Ganzes angezündet werden. Bengal-Brandgel-Packs sind somit optimal geeignet für Feuerschalen oder als Anzündhilfe für Holzfeuer. Geeignete Unterlagen sind unbrennbare und und Hitze-unempfindliche Materialien wie Metall (z. B. Feuerschalen oder U-Schienen) oder Schamott-Steine. (Wärmeleitung beachten!)
Hauptanwendungsgebiete sind Feuereffekte für Dreharbeiten, Fotoshootings und Bühnen-Produktionen, aber auch Feuerstunts und Brand-Darstellungen für Übungen von Feuerwehr, Polizei, THW, Armee und Rettungsdienst-Organisationen.
Der im Pack enthaltene Alkohol verbrennt beinahe rauchfrei und das enthaltene Bindemittel sorgt dafür, dass der Alkohol keine Fließeigenschaften mehr hat. Eine ungewollte Ausbreitung des Feuereffekts durch auslaufende Brennflüssigkeit wird somit verhindert.

Wir weisen darauf hin, dass wir Bengal-Brandpaste / Bengal-Brandgel, sowie Bengal-Brandpastepacks / Bengal-Brandgelpacks ausschließlich auf Anfrage produzieren, da diese Produkte nicht längere Zeit gelagert werden können. Aus wirtschaftlichen Gründen ist die Abnahme größerer Mengen erforderlich. Kunden die nur kleinere Mengen benötigen empfehlen wir diese selbst mit unserem Bindemittel bzw. Gelbildner anzurühren. Nähere Infos hierzu erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Zu den am häufigst gestellten Fragen, im Zusammenhang mit Brangelpacks gehört die Frage nach der Brenndauer. Hier eine pauschale Antwort zu geben wäre nicht zielführend, da die Brenndauer neben der Größe des Packs von zahlreichen weiteren Faktoren abhängt. Unter anderem vom Untergrund, der Umgebungstemperatur, Wind, etc.
Rein generell gilt: Je größer die Oberfläche des Packs, desto höher die Flamme. Je dicker das Pack, desto länger die Brenndauer. Das Brandgel-Pack Typ E kann auch zusammengeklappt werden um die Brenndauer zu ehöhen und die Fammhöhe zu reduzieren. Folgende Brenndauern können als Richtwerte genommen werden:

Typ A (15x15cm, Inhalt 150 Gramm) Brenndauer ca. 10-20 Minuten.
Typ B (20x15cm, Inhalt 300 Gramm) Brenndauer ca. 15-30 Minuten.
Typ C (20x20cm, Inhalt 600 Gramm) Brenndauer ca. 20-40 Minuten.
Typ D (20x25cm, Inhalt 900 Gramm) Brenndauer ca. 25-50 Minuten.
Typ E (25x30cm, Inhalt 1.200 Gramm) Brenndauer ca. 30-60 Minuten.

Eine Video zum Thema Bengal-Brandpastepacks / Bengal-Brandgelpacks finden Sie, wenn Sie auf diesen Button klicken:

Für weitere Informationen zu diesem Produkt kontaktieren Sie uns!